Angebot!

Sonic Seducer Mega-Pack mit Ausgabe 10/22 + 12/22-01/23 inkl. 2 CDs + exkl. Editors EP-CD und exkl. XXL-Poster von Ville Valo

Sonic Seducer Mega-Pack mit Ausgabe 10/22 + 12/22-01/23 inkl. 2 CDs + exkl. Editors EP-CD und exkl. XXL-Poster von Ville Valo

Bisher bei uns 9,99  9,99 

Vorrätig

Sonic Seducer Mega-Pack mit Ausgabe 10/22 + 12/22-01/23 inkl. 2 CDs + exkl. Editors EP-CD und exkl. XXL-Poster von Ville Valo, im Mag: Editors, Ville Valo, Alphaville uvm.

 

Inhalt Ausgabe 12/2022 – 01/2023:

VV (Ville Valo)
Ville will es wissen! Der ehemalige HIM-Sänger entführt uns mit seinem ersten Soloalbum „Neon Noir“ auf eine emotionale Reise. Verdientermaßen ziert der Ausnahmekünstler den Titel unserer großen Dezember/Januar-Ausgabe. Darin erwarten Dich nicht nur ein umfangreiches Interview, sondern auch jede Menge Informationen über seine Inspirationsquellen und die Musiker, mit denen er gemeinsam 2023 auf Tour gehen wird. Wir trafen VV (Ville Valo) in Berlin und machten dort ein denkwürdiges Foto-Shooting, sodass wir Dir in dieser Ausgabe exklusive Bilder präsentieren können. Und als Leckerbissen obendrauf liegt dieser limitierten Ausgabe ein exklusives Ville-Valo-Poster bei.

Wir empfehlen euch direkt die auf 666 Exemplare limitiere Ville Valo Chronik mit signierter Postkarte mit zu bestellen.

Ville Valo Chronik Bundle

Desweiteren empfehlen wir euch auch  direkt die auf 499 Exemplare limitiere Editors Chronik  mit zu bestellen.

Editors Chronik

Passend dazu, die streng limitierte Edition: Kolorierte Deluxe 7″-Vinyl-Single ” Karma Climb” mit Lyric-Inlay im hochwertigen Kasten-Sleeve mit Innenhülle. Limitiert auf insgesamt 499 Exemplare.

Editors Vinyl Orange

Fiddler’s Green
Da steppt der Santa! Köstlich zackig, sprudelnd quirlig und gewohnt spielfreudig hoch zehn –so kommen die Gute-Laune-Weihnachtssongs der Erlanger Speedfolker Fiddler’s Green angeflitzt! Geplant war das neue Christmas-Album „Seven Holy Nights“ schon länger, nun endlich wurde es angemessen umgesetzt. Unser Redakteur Markus Eck führte ein ausführliches Interview mit der Band.

She Hates Emotions
Nach wie vor ist wenig planbar in diesen Zeiten. Während für den Durchschnittsbürger allmählich wieder so etwas wie Normalität einkehrt, hängen viele Künstler nach wie vor zwischen Baum und Borke. Auch das Chris Pohl-Projekt She Hates Emotions ist davon betroffen. So wurde das zweite Album „Happy Pop Music“ nicht von ungefähr von Mai auf November verschoben, in der Hoffnung, dass die Gesamtlage jetzt eine bessere sei. Chris pendelt zwischen Skepsis und Optimismus. Nun erblickt es endlich das Licht der Welt und unser Redakteur Marc Urban hat ein ausführliches, intimes Interview mit Herrn Pohl geführt, das tiefe Einblicke gewährt.

Mono Inc.
Mono Inc. präsentieren ihr neues Opus „Ravenblack“. Es enthält abermals elf bärenstarke Düster-Hits, die wie gewohnt von leidenschaftlicher Ohrwurmhaftigkeit nur so zu bersten scheinen. In unserer Dezember/Januar-Ausgabe findest Du interessantes ein Gespräch mit Mastermind Martin Engler.

Tarja
Weihnachten 2004: Tarja Turunen, damals Sängerin von Nightwish, veröffentlicht ihre Solosingle „Yhden Enkelin Unelma“. Zu Deutsch: „Eines Engels Traum“. Rund 18 Jahre später erscheint das erste Best-of-Album von Tarja: „Living The Dream“. Die Zusammenstellung widmet sich ihrem Schaffen seit „My Winter Storm“ (2007). Es sei immer noch ein bisschen unglaublich, dass sie nun diesen Rückblick in Händen halte, sagt die sympathische Finnin. Die Jahre seien wie im Fluge vergangen. Im Gespräch mit Christoph Kutzer verriet die Sopranistin mehr über Träume, Erfahrungen und Visionen.

Feuerschwanz
„Todsünde“ heißt das neue Werk von Feuerschwanz. Musikalisch ist es sicherlich keine Sünde, sich an diesen Songs abzuarbeiten. In der Auswahl dieser Sammlung von Coverversionen aus höchst unterschiedlichen Genres gibt es eine Schnittmenge und die ist der klassische Sündenpfuhl, dargebracht in den Texten: Sex und Teufelszeug, zumindest im weiteren Sinne. Es sind Stücke, die teils gar nicht weit weg sind von Feuerschwanz’ Metal-Ambitionen. Neugierig geworden? Bei uns erfährst Du mehr dazu!

Die volle Ladung Electro
Allen Liebhabern der elektronischen Genres möchten wir diese Ausgabe besonders ans Herz legen, denn diesmal erwarten Dich jede Menge Interviews aus dem Bereich, der das Tanzbein schwingen lässt. Mit dabei sind diesmal Interviews mit: A Projection, Bakterielle Infektion, C-Lekktor, Corlyx, Die Robo Sabiens, Diorama, ELM, Lights Of Euphoria, Maschinenzimmer 412, Menschdefekt, Mulphia, Object, Terence Fixmer und This Immortal Coil.

Die volle Ladung Metal
Aber auch für alle Fans der metallischen Gangart hat diese Ausgabe viel zu bieten. Wir führten unter anderem Interviews mit Darkthrone, Karg, Disturbed, Katatonia, Ofdrykkja, Imperium Dekadenz, Threshold, Oceans, Amberian Dawn, Serenity oder Ahab um nur eine Handvoll der metallischen Perlen zu nennen.

Unsere Dezember/Januar-Ausgabe lässt diesmal wirklich keine Wünsche offen und egal ob Du eher in elektronischen, symphonischen oder metallischen Gefilden unterwegs bist, diesmal ist sicher das Passende für Dich dabei! Neben den bereits zuvor hervorgehobenen Themen erwarten Dich außerdem: Interviews mit Delain und Xandria, die von ihren bevorstehenden Alben berichten. Außerdem berichten Coppelius und das neue All-Star-Projekt Universum25 von ihren bevorstehenden Werken. Wir schauten uns die Editors live an und zeigen Dir unsere Eindrücke. Weitere Features und Interviews gibt es mit: Beyond The Black, Circus Of Fools, Hämatom, The March Violets, Palaye Royale, Roger O´Donnell von The Cure, Serenity, Virgin Prunes, Turmion Kätilöt und vielen mehr…

Alle Artists auf einen Blick:
A Projection, Ahab, Amberian Dawn, ANTITYPE, Bakterielle Infektion, Beyond The Black, The Black Cheetahs, C-Lekktor, Circus Of Fools, Coppelius, Corlyx, Darkthrone, Delain, Derision Cult, Die Robo Sabiens, Diorama, Disturbed, ELM, Feuerschwanz, Fiddlers’s Green, Hämatom, Haavard, Imperium Dekadenz, Jonathan Hultén, Katatonia, Karg, Lights Of Euphoria, Magna Carta Cartel, The March Violets, Maschinenzimmer 412, Menschdefekt, Mono Inc., Mulphia, Oak, Object, Oceans, Ofdrykkja, Palaye Royale, Qntal, Roger O’Donnell, Serenity, She Hates Emotions, Tarja, Terence Fixmer, This Immortal Coil, Threshold, Turmion Kätilöt, Universum25, Virgin Prunes, VV (Ville Valo), We Came As Romans, Xandria

Die Beilagen-CD „Cold Hands Seduction Vol. 244“ bietet 14 spannende Tracks aus unterschiedlichen Szene-Genres:

Tracklist Cold Hands Seduction Vol. 244:

  1. Ville Valo – The Foreverlost
    2. Derision Cult feat. Reeves Gabrels – Slaves Rebuild
    3. Elm – Sex Junkie (Edit)
    4. Avarice In Audio – Wholesome As Hollywood
    5. WÜLF7 – I Don’t Want (Anymore)
    6. Helalyn Flowers – Halos
    7. Psy’Aviah feat. Huong Su – Ok (Rediscovered)
    8. Amígdala – If You Want To Do Something Tonight
    9. C-Lekktor – God Killer
    10. Child Of Caesar – Seven
    11. The Black Cheetahs – Gold Gold Gold
    12. Kansai Progressive Rock Orchestra – Triumph (Edit)
    13. Silence Is Spoken – Game Over
    14. Cerberus – I Am Your King (Edit)

Im Rahmen der Cold Hands CD Vol. 244“ gibt es außerdem wieder 30 MP3-Tracks obendrauf von den 30 besten Newcomern anlässlich unseres großen Battle Of The Bands-Contests. Hier die teilnehmenden Bands & Tracks:

Battle Of The Bands 2022 Tracklist:

  1. Airman „The Fun Fair Of Life” (Short Ride)
  2. Antiage „No Sacrifice”
  3. Arise In Silence „Without You”
  4. CNVX „Eiskalt”
  5. CoreBass „Slipping Away”
  6. Creating Paradise „Machinery Of Lies”
  7. Deeper You „Baby Blue”
  8. Dominic Gebhardt „Put The Sun Back Down To Sleep”
  9. Dreaming In Spanda „Autumn Psychosis”
  10. Dunkelselbst „Your Pain Turns Me On”
  11. Electric Shock Can Kill „Kein Weg zurück”
  12. FIIIIIX „The Enemy”
  13. Flingern Attic „Ohne Warnung”
  14. Fort Nimmermehr „Lies”
  15. Hall Of Violence „Der Mann”
  16. Morbid Echo „From Hell”
  17. Neon Space Men „Follow Me”
  18. Phob „Break It Down”
  19. Reaktor „Losing Gravity” (Short Version)
  20. Season Of The Senses „The Eternal”
  21. Senistro „Frozen Child”
  22. Susurration „Break Me Down”
  23. Teraphim „Narben”
  24. Tevalik „Netzhass”
  25. Ton:Fehler „Freddy”
  26. Warteraum „Mercy Kill”
  27. Wave.X „Nymph Song”
  28. White Noise TV „More Complexity”
  29. Wynther „Ghost”
  30. Xenovox „DNA”

 

Inhalt Ausgabe 10/2022:

Dank Editors hat das Kürzel EBM, das ursprünglich für Electronic Body Music stand, eine zweite Bedeutung bekommen. Das siebte Album der Briten ist gleichzeitig das erste, auf dem Editors zu sechst sind, nachdem unlängst niemand Geringeres als der Industrial-Elektroniker und Blanck-Mass-Mastermind Benjamin John Power eingestiegen ist. In unserer großen Titelstory hat Thomas Pilgrim mit Fronter Tom und Schlagzeuger Ed Lay gesprochen. Außerdem liegt der Ausgabe eine exklusive EP-CD bei.

Anne Clark ist wieder da. Als große Überraschung veröffentlichte sie mit “Borderland – Found Music For A Lost World” ein neues Akustik-Album. Innerhalb weniger Tage aufgenommen, lebt das Album von den magischen Klängen der Poesie, Harfe und Violine sowie der Kraft der Spontaneität. Torsten Schäfer hat mit der sympathischen Künstlerin gesprochen.

“Film, Funk, Fernsehen” – die neue Sendung aus dem schönsten Funkhaus der Welt spiegelt in vielfältigster Form eine in Zeiten des Internets obsolet gewordene Kommunikationskultur. Dass Welle: Erdball dabei durchaus mehr als nur flotte Unterhaltung zu bieten haben, legt Intendant Honey im Interview nahe.

Seit fast vier Dekaden stellen Sänger Ian Astbury und Gitarrist Billy Duffy von The Cult ein absolutes Dream Team des Gothic Rocks dar. Ihr vorgezogenes Betriebsjubiläum feiern die beiden Masterminds nun mit dem 11. Studioalbum “Under The Midnight Sun”. Wir sprachen mit Billy Duffy über spirituelle Erweckungsmomente, unberechenbare Arbeitsdynamiken und neue Herausforderungen.

Lange Pausen sind nicht ungewöhnlich für London After Midnight. Nach seinem Auftritt beim diesjährigen Amphi Festival meldet sich Mastermind Sean Brennan jetzt mit “Oddities Too” zurück. Karin Hoog hat mit ihm gesprochen.

Mit “The End, So Far” haben Slipknot ein neues Werk abgeliefert, das selbst eingefleischte Fans überraschen dürfte. Wir sprachen mit der Band über die Entstehung der Platte, über den größten Einfluss auf sie und welche Tracks darauf die persönlichen Favoriten des Drummers sind.

Das M’era Luna Festival 2022 war in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg. Neben unseren Autogrammstunden haben wir etliche Video-Interviews vor Ort geführt. Unter anderem mit The Sisters Of Mercy, Qntal, Then Comes Silence und noch vielen mehr. In der Ausgabe findest Du einen umfangreichen Nachbericht unserer Redakteure und Fotografen.

Wir waren aber nicht nur am M’era Luna Festival 2022, sondern auch auf vielen weiteren Konzerten, zu denen wir Live-Berichte präsentieren. Wir besuchten Goethes Erben bei ihrem exklusiven Konzert in Bayreuth, lauschten den Klängen von VNV Nation im Gelsenkirchener Amphitheater, ließen uns von Bauhaus in Berlin verzaubern und feierten ordentlich ab beim Festival Mediaval. Außerdem findest Du jede Menge weitere Interviews und Stories in der Ausgabe: Wir sprachen mit a-ha über das neue Album und den neuen Film “True North” und trafen Miles Kennedy von Alter Bridge, um mit ihm über “Pawns & Kings” und vieles mehr zu sprechen. Wir beschäftigten uns mit den Expanded Editions von Within Temptation und führten u.a. Interviews mit: Behemoth, Eleine, Gothminister, Billy Idol, KMFDM, Qntal, Vlad In Tears, Vogelfrey, A.A. Williams, Lacuna Coil, Avatarium, Callejon, Götterdämmerung und vielen mehr.

Alle Artists auf einen Blick:
a-ha, Alter Bridge, Avantasia, Avatarium, Battlesword, Bauhaus, Behemoth, Black Needle Noise, Blackbook, Blind Guardian, Bloody Dead And Sexy, Bogos, Cabal, Callejon, Catalyst, Anne Clark, Crone, The Cult, Deimoon, Editors, Eleine, Emmon, Extize, Gin Devo, Goethes Erben, Gothminister, Götterdämmerung, Hollywood Undead, Billy Idol, Jeremiah Kane, Junksista, KMFDM, Lacuna Coil, London After Midnight, Maschinenzimmer 412, Moonspell, No More, Noise Unit, Pencey Sloe, Psyclon Nine, Qntal, Rammstein, Scarlet Dorn, Sam Shaky, SINthetik Messiah, Sleeping Romance, Slipknot, Sonata Arctica, Space Of Variations, SPECTRA*Paris, Stormruler, Sussuration, Then Comes Silence, Vlad In Tears, VNV Nation, Vogelfrey, Wednesday13, Welle: Erdball, Charlotte Wessels, A.A. Williams, Winter, Within Temptation

Die Beilagen-CD “Cold Hands Seduction Vol. 242” bietet 16 spannende Tracks aus unterschiedlichen Szene-Genres:

Tracklist Editors „Heart Attack“ (exclusive) EP-CD

1.Heart Attack
2 Karma Climb
3 Heart Attack (Phase Fatale Remix)

Die Beilagen-CD “Cold Hands Seduction Vol. 242” bietet 16 spannende Tracks aus unterschiedlichen Szene-Genres:

Tracklist Cold Hands Seduction Vol. 242:

  1. Alphaville feat Deutsches Filmorchester Babelsberg – A Victory Of Love (Symphonic Version)
  2. Ruined Conflict – Home
  3. Baltes & Zäyn – Apocalyptech
  4. Andreas Davids & Sven Phalanx – Alpha Alarm (Club Mix)
  5. Pending Position – Körper auf Körper
  6. Herzparasit – Alphatier 2.0
  7. Susurration – Gender Is A Battlefield (Laser Pride Edit)
  8. Bloody Dead And Sexy – Their House
  9. Mindivide – Skull
  10. Aura – Lost Over Time
  11. Götterdämmerung – Never After
  12. Epoch of Chirality – Midnight Mountain
  13. Meteora – Voices Within
  14. Unhealer – Sedate Enslave
  15. Vögel – Laego
  16. Fear Disease – White King Of Black Death

 

WELTWEITE LIEFERUNG / WORLDWIDE DELIVERY

Foto Titelseite, CD-Cover, Poster: Eulenherz Artwork

GTIN: 4 193607409997 01 SKU MP2301 (10/22+12/22) Kategorien , , ,

Jetzt bestellen!

Preis:
Bisher bei uns 9,99  9,99 
zzgl. Versandkosten, inkl. MwSt.

Vorrätig

Jetzt Bestellen!

Bisher bei uns 9,99  9,99 

Vorrätig