CD-Rezension / Review / Kritik

Print
Pyrroline In The Dawn Of Freedom CD Cover

Pyrroline „In The Dawn Of Freedom”

(Electro Aggression Records)
Mag die oldschool Electro-Szene auch nach wie vor klein sein – sie lebt. Und zwar nicht nur in Belgien, Brasilien oder den USA, auch und vor allem tut sie das hierzulande. Ein nicht zu unterschätzendes Rädchen im Getriebe sind die süddeutschen Pyrroline, die seit mehr als einer Dekade (zunächst noch unter dem Namen Nordschlacht) ihrem Genre treu ergeben sind. Und zwar sowohl musikalisch als auch als Produzenten für artverwandte Acts wie beispielsweise die südamerikanischen K-Factor. Nach vierjähriger Abstinenz bringt das Duo Arnte und Schmoun mit „In The Dawn Of Freedom” ein eigenes Album heraus, das vierte. Wie immer bei Pyrroline sind die Arrangements dicht, die Flächen tief, die Melodien verschachtelt, wodurch „In The Dawn Of Freedom” nahtlos an seinen Vorgänger „Ruins Outlast“ anknüpft. Die einzelnen Tracks sind vollgepackt mit Ideen, Rhythmen, Effekten und elektronischen Spielereien, nahezu jeder Song ein kleines Meisterwerk für sich. Wer sich darauf einlässt, wird davon nicht mehr losgelassen.
Marc Urban

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 07/2017.
Sunday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©