HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Print
Ex Deo The Immortal Wars CD Cover

Ex Deo „The Immortal Wars“

(Napalm/Universal Music)
Wer in Geschichte gut aufgepasst hat, weiß über Hannibals Überquerung der Alpen im Jahre 218 v. Chr. Bescheid. Tausende Soldaten und dutzende Kampfelefanten machten sich auf, um in den Krieg gegen das römische Imperium zu ziehen. Ex Deo, der Ableger der frankokanadischen Band Kataklysm, arbeitet dies nun musikalisch aus. Auf „The Immortal Wars“ stehen so mit „The Rise Of Hannibal“ und „Crossing The Alps“ geschichtsträchtige Werke an, die vor brachialem Metal-Sound nur so strotzen. Auch „Ad Victoriam (The Battle Of Zama)“ und „The Spoils Of War“ suhlen sich in kriegerisch ausgemalten Szenarien und eröffnen dem Hörer einprägsam musikalisch umgesetzte Geschichte. Das acht Lieder starke Album präsentiert sich episch, düster und dennoch mit einer gewissen Lockerheit in der Themenbehandlung, welche im wahrsten Sinne des Wortes ausgeschlachtet werden. Geht gut ab!
Christian Haase

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2017.
Wednesday the 8th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©