HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Sonic Seducer Multipack 2020-01 mit Ausg. 05 + 09 aus 2019, Gothic Fetisch Kalender 2020 und 3 CDs

E-Mail
Zwei Top-Magazine von 2019 im Set zum Sonderpreis! Die Ausgaben 05 und 09/2019 bilden das Multipack, wozu der Gothic Fetisch Kalender 2020 sowie drei CDs gehören. Stories: The Cure, Korn, Rammstein, Lord Of The Lost, Joachim Witt, Subway To Sally u.v.m.

Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 8,99 €
MwSt.-Betrag: 0,59 €
Beschreibung In diesem Multi-Pack sind neben dem Gothic Fetisch Kalender 2020, mit wunderschönen ästhetisch-romantischen Fotografien, auch 36 Songs auf 3 CDs enthalten. Darunter die exklusive Lord Of The Lost CD mit Coverversionen von The Cure, Visage, Depeche Mode, Type O Negative, Nine Inch Nails und Nick Cave.
Auf 300 Seiten könnt Ihr spannende und interessante Interviews, News und Stories über The Cure, Korn, Rammstein, Lord Of The Lost, Apoptygma Berzerk, Visions Of Atlantis, Joachim Witt, Subway To Sally u.v.m. lesen.
Hier alle Details:

Inhalt Ausgabe 05-2019:


Nachdem es lange Zeit eher ruhig war um The Cure, geht es gerade Schlag auf Schlag: Die Band hat diverse Konzerte angekündigt, wurde jüngst in die Rock'n'Roll Hall Of Fame aufgenommen und ein neues Album steht im Herbst an. Außerdem feiern die Klassiker „Three Imaginary Boys“ und „Disintegration“ ihr 40. bzw. 30. Jubiläum. In unserer großen The Cure-Titelstory lest Ihr ein Interview mit Robert Smith mit Infos zu aktuellen Themen und Persönliches über ihn. Dazu gibt es seltene, neue und exklusive Fotos. Außerdem kredenzen wir eine „Lullaby“-Coverversion von Lord Of The Lost feat. Oomph! anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von „Disintegration“ auf der beiliegenden „Timeless“-CD.

Apropos: Für jene exklusive „Timeless“-CD holten sich Lord Of The Lost außerdem Gäste von Subway To Sally, A Life [Divided], Eisbrecher, Florian Grey oder Scarlet Dorn ins Studio und nahmen mit ihnen Coverversionen von Klassikern von Visages „Fade To Grey“, Depeche Modes „Black Celebration“, Type O Negatives „Black No. 1“, Nine Inch Nails’ „Sin“ und Nick Caves „Where The Wild Roses Grow“ auf. Ein ganz besonderes Album und Sammlerstück für Fans der genannten Bands, das nur im Verbund mit der Sonic Seducer Mai-Ausgabe erhältlich ist.

Zusätzlich gibt es auch wieder eine reguläre Cold Hands Seduction-CD-BeilageApoptygma Berzerk führen Euch mit einem Remix von The Invincible Spirit zurück in die Zeiten ihres Debüts „Soli Deo Gloria“. Auch Frozen Plasma wagen gemeinsam mit Gastsänger Xavier Morales (Ruined Conflict) eine spannende Neuinterpretation eines eigenen Klassikers. Weitere brandneue Tracks gibt es von Amnistia, Harmjoy, State Of The Union, Ellende, Sea Of Sin, Mirexxx oder Sabbath Assembly.

Zur Freude vieler Leser gab es in der April-Ausgabe die „ungeschminkte Wahrheit“ über Marilyn Manson zu lesen. Aber das Leben von Brian Warner hat mehr als genug Anekdoten für ein ganzes Buch geliefert, sodass Ihr in der Mai-Ausgabe den zweiten Teil der Manson-Story mit allerlei kuriosen und skandalträchtigen Fakten sowie Wissenswertes über den US-amerikanischen Schockrocker lesen könnt.

Unser Highlight des Monats stammt von Belzebubs. Ihr Video zu „Blackened Call“ wurde schon über 1,2 Millionen Mal auf Youtube geklickt. Mit ihrem Comic-Image rennen die Belzebubs gerade offene Türen ein und faszinieren die Metal-Massen. Doch dahinter steckt eine echte Melodic Death-Band. Ihr wolltet schon immer mal ein Interview im Comic-Format lesen? Dann lasst Euch die aktuelle Sonic-Seducer-Ausgabe nicht entgehen!

Die Editors liefern, kaum dass wir das „Violence“-Album und die dazugehörige Tour verdaut haben, auch schon einen Nachschlag. „The Blanck Mass Sessions“ kann als elektronisches Gegenstück von „Violence“ beschrieben werden, ist jedoch kein Remix-Album. Was es damit stattdessen auf sich hat, verriet uns die Band.

Bei [:SITD:] hat die „Stunde X“ geschlagen. Die derzeitige politische Weltsituation hat nicht unwesentlich zur Stimmung auf dem neuen Langspieler beigetragen. Was die Musiker konkret zu kritisieren haben, lest Ihr im akuellen Sonic Seducer!

Auch Illuminate ließen sich von den Missständen in der Welt und der Musikindustrie inspirieren. Heraus gekommen ist ein Album, das düsterer und wütender ist als vergangene Werke, denn der „Zorn“ hat Mastermind Johannes Berthold gepackt. Doch auch schwere Zeiten im Privaten inspirierten die Texte. Mit uns sprach der Künstler über die Hintergründe.

Artists:
Albez Duz, Amon Amarth, Apoptygma Berzerk, Archive, Behind Your Fear, The Black Water Project, Clinic , The Cure, Deserter, Donnergroll, Editors, Fixmer/McCarthy, Hælos, Harmjoy, Illuminate, Imminence, In Strict Confidence, Lacrimosa (Discography Revisited), Lord Of The Lost, Marilyn Manson, m.o.l.pro.ject., Myselfson, Nature Of Wires, New Order (Discography Revisited), New Years Day, The Ninth Wave, Orso, Palaye Royale, Amanda Palmer, Porn, Radare, Rammstein, Sabbath Assembly, Saint Agnes, Schandmaul, Sea Of Sin, [:SITD:], Skinny Puppy (History), Skold, SUNN O))), Tanzwut, Within Temptation, Peter Wolff

Basics:
5 Records: Alphaville, Hatebox: Aesthetic Perfection, Highlight: Belzebubs, Sekt oder Selters: Wisborg, Verlosung

Media:
Album & Tipp des Monats, Books, Books-Special: Nightmare Alley, DVD Movie, Genre-Guide: Post-Punk, Hörspiel-Special: Macabros, Film-Highlights, Film-Special: Full Circle, Games, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime

Visit:
Couch: dArtagnan, Events, Festival-Preview: Sternenklang, Festival-Preview: Wave Gotik Treffen, Stage:Deine Lakaien, Stage: Etropolis-Festival, Stage: Mono Inc., Tourpräsentationen, Tourdaten


Cold Hands Seduction – Vol. 208
Tracklist:
01. Apoptygma Berzerk „Backdraft“ (Deviced by The Invincible Spirit)
02. Frozen Plasma feat. Xavier Morales (Ruined Conflict) „Murderous Trap“
03. Amnistia „Package Of Regrets“
04. Harmjoy „Heart Shaped Shadow“ (Exklusiver Inside Out-Edit)
05. !distain „SynthPopBoy“ (Oren Amram Synthesize Me Club-Remix)
06. Mirexxx „Bleeding Sky“
07. Sabbath Assembly „Worthless“
08. Ellende „Die Wege“
09. Munarheim „Dein ist der Tag“
10. Once Awake „Live Life On“
11. Donnergroll „Black Second Clarity“
12. State Of The Union „Slither“ (Assemblage 23-Remix)
13. m.o.l.pro.ject. „Can't Stand The Night“
14. Sea Of Sin „Contamination“
15. Projekt Ich feat. Caroline McLavy „The Sleepy Time“ (L_iGH_T Remix)
16. Macabros Classics, Folge 5, Die Schreckensgöttin [Hörspiel MP3s im Datenteil]

Lord Of The Lost-EP „Timeless“
Tracklist:
01. Lord Of The Lost & Jürgen Plangger (A Life [Divided]/Eisbrecher) „Black Celebration“ (Depeche Mode)
02. Lord Of The Lost & Dero Goi (Oomph!) „Lullaby“ (The Cure)
03. Lord Of The Lost & Florian Grey „Black No. 1“ (Type O Negative)
04. Lord Of The Lost & Syndro-syS „Fade To Grey“ (Visage)
05. Lord Of The Lost & Subway To Sally „Sin“ (Nine Inch Nails)
06. Lord Of The Lost & Scarlet Dorn „Where The Wild Roses Grow“ (Nick Cave)

05 2019



Inhalt Ausgabe 09-2019:

Korn haben den Begriff Nu Metal entschieden mitgeprägt. Seitdem hat die Band ihren Sound stetig weiterentwickelt und einige Rückschläge wie den zwischenzeitlichen Ausstieg von Gitarrist Brian „Head“ Welch verkraftet. Frontmann Jonathan Davis erzählt im ausführlichen Interview von tragischen Hintergründen, die das neue Album „The Nothing“ bestimmen. In den sehr persönlichen Texten verarbeitet er unter anderem den Tod seiner Frau Deven Davis und gibt einen tiefen Einblick in seine Psyche.

30 Jahre machen The 69 Eyes die Gothic-Szene mittlerweile unsicher. Um das zu feiern, beschenken sie sich und ihre Fans mit dem neuen Langspieler „West End“. Im Gespräch verrät Sänger Jyrki 69, was ihn im Leben antreibt. Außerdem offenbart er die Einflüsse hinter der neuen Platte. Dabei kommt natürlich auch seine große Liebe zu Horrorfilmen zur Sprache, egal ob alter Klassiker und moderner Schocker. Auf unserer kostenlosen CD-Beilage befindet sich eine exklusive Version ihres neuen Songs „27 & Done“.

Disziplinierter als Lord Of The Lost arbeitet dieser Tage wohl kaum eine Band. Das macht sich im stetig wachsenden Erfolg der Band um Chris Harms bemerkbar. Dieses Jahr feiern Lord Of The Lost ihren zehnten Geburtstag mit dem Best-Of-Album „Till Death Us Do Part“. Dafür haben sie einige Raritäten ausgegraben, die die Band von ihrer rohen Seite zeigen. Doch sprechen die Musiker im Interview nicht nur über ihre Auswahl bei der Zusammenstellung, sondern legen auch offen, wie sie ihr bisheriges Schaffen heute bewerten.

Unsere „Cold Hands Seduction“-CD-Beilage beinhaltet insgesamt 17 brandneue und teils exklusive Songs. Mit dabei sind außer The 69 Eyes u.a. Fairytale, New Model Army, La Scaltra, Spitfish, Stoppenberg, Alienare und Arise-X. Außerdem ist die komplette Folge „Nicht öffnen!“ aus der Hörspielreihe „Dark Mysteries“ im Datenteil als MP3 enthalten. 

Besonders stolz sind wir auf den bei Euch sehr beliebten und viel gefragten Gothic-Fetisch Kalender, der der Ausgabe beiliegt. Durch das Jahr 2020 werden Euch wunderschöne und ästhetische Fotografien von Stella von Monroe, St. Kitteh, Sandra Inked und Missy Queen begleiten. 
Der Kalender ist im XXL-Format zum Ausklappen und damit bestens geeignet, jede Wand zu zieren.

Artists:
The 69 Eyes, The Agonist, Ardours, Arise-X, Brocelian, Coppelius, The Cult (History), Deflore & Jaz Coleman, Dreamslave, Empirion, Equilibrium, Fairytale, Hämatom, Harpyie, Iamthemorning, Iris, Killswitch Engage, Korn, Lea Porcelain, Les Berrtas, Loewenhertz, Lord Of The Lost, MajorVoice, Mono Inc., Mr. Hurley & Die Pulveraffen, The Murder Capital, Nemeasea, New Model Army, Northlane, Gary Numan (History), Numb, Pixies, Iggy Pop, Punch'N'Judy, Red Dead Roadkill, Rev Magnetic, Sascha Paeth's Masters Of Ceremony, Silence In The Snow, Skillet, Slipknot, The Slow Show, Stoppenberg, Subway To Sally (Was wäre wenn...), Tarja, Thief, Thy Art Is Murder, Torul, Visions Of Atlantis, Wednesday 13

Basics:
Highlight: Manntra, 5 Records: Christian Death, „Cold Hands Seduction“ CD-Infos, Hatebox: Wirse & Lights, Sekt oder Selters: Fïx8:Sëd8 

Media:
Album & Tipp des Monats, Buch-Special: Markus Heitz, Genre-Guide: Dark Wave, Film-Highlights, Hörspiel-Special: Dark Mysteries, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime 

Visit:
Couch: Kirlian Camera, Festival-Preview: Black Castle, Stage: Amphi Festival, Stage: Dead Can Dance, Stage: Hurricane, Stage: Near Castle, Stage: Rammstein, Stage: Visions Of Atlantis, Stage: Joachim Witt, Studio: Blind Guardian

„Cold Hands Seduction“ Vol. 211:
Tracklisting:
01. Fairytale „Elfenwege“
02. The 69 Eyes „27 & Done“ (Exklusive Version)
03. New Model Army „End Of Days“
04. La Scaltra „The Sentinel's Lot
05. Spitfish „Swallow The Dust“
06. Stoppenberg „Get Ready“
07. Alienare „Neon“
08. Arise-X „Tanzschlacht“
09. Les Berrtas „Meister, der“
10. Asthetische „An End In Itself“
11. Eggyn „Mantis“
12. Unhuman „Seven Days“
13. JanRevolution „Chasing Through The Night“ (H2G Remix)
14. The Snatcher „Material Mensch“
15. Stromble Fix „Gloomy Sunday Morning“
16. Ashburn County „Threat: Sirens Call“
17. Dark Mysteries, Folge: Nicht öffnen! (MP3s)

09 2019
Friday the 10th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©