HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Sonic Seducer 02-2020 mit Apocalyptica Titelstory + 5 Seiten zu Rammstein und Lindemann + Gothic Taschenkalender und 16-Track-CD – 336 Seiten

E-Mail
Sonic Seducer 2020-02 + Gothic Taschenkalender 2020, inkl. Apocalyptica-Titelstory, 5 Seiten zu Rammstein und Lindemann, Delain, Unzucht, Eisfabrik, SnakeSkin, Nightwish, The Cure, Mono Inc. u.v.m., mit 16 Tracks auf der CD-Beilage

Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 8,99 €
MwSt.-Betrag: 0,43 €
Beschreibung Satte 336 Seiten umfasst die Sonic Seducer Ausgabe 02-2020. Mit dabei ist die große Titelstory zum neuen Apocalyptica-Album „Cell-0“. Über die neue Selbständigkeit der Band sprachen wir mit Eicca Toppinen und Perttu Kivilaakso. In bester Laune berichten sie darüber, warum Apocalyptica auf ihrem neuen Opus zu ihren Wurzeln zurückkehren und ganz ohne Gastvokalisten arbeiten. Dabei kommt auch zur Sprache, inwiefern „Cell-0“ ihre Rache an der Musikindustrie ist.

Mit Traditionen soll nicht gebrochen werden und so liegt unserer Februar-Ausgabe der Gothic Taschenkalender 2020 bei. Darin findet Ihr zahlreiche spannende Termine für das Jahr 2020 und natürlich auch genügend Platz, um Eure eigenen Vorhaben zu notieren.

Im zweiten Teil unserer Rammstein-Videohistory arbeiten wir das visuelle Schaffen der Band von 2004 bis heute auf. Dabei geht es manchmal eklig, manchmal humorvoll zu, wenn wir die Entstehung der Clips zu „Mein Teil“, „Amerika“, „Ausländer“ oder „Deutschland“ unter die Lupe nehmen.

Ebenso detailliert gehen wir auf die Hintergründe des aktuellen Lindemann-Albums „F & M“ ein. Das Duo Till Lindemann und Peter Tägtgren hatte fünf der darauf enthaltenen Songs speziell für eine extravagante Theaterinterpretation von „Hänsel & Gretel“ am Thalia Theater Hamburg geschrieben. Wir sprachen mit der Regisseurin Ene-Liis Semper, die die Aufführung zusammen mit Tiit Ojasoo inszeniert hat, darüber wie sich die Zusammenarbeit mit Lindemann und dessen Tochter gestaltet hat, und erfuhren von ihr spannende Details über die fünf Stücke. Darüber hinaus werfen wir in einer weiteren Story einen Blick auf Till Lindemanns bald erscheinenden Lyrikband „100 Gedichte“.

Seit 18 Jahren rasen Delain von einem Erfolg zum nächsten. Ihre neue Platte „Apocalypse & Chill“ zeigt sie mutig von einer bislang ungekannten Seite. Auf Langspieler Nummer zehn zeigt die Band so deutlich wie noch nie, dass sie keine Trittbrettfahrer sind, sondern ihren eigenen Sound fahren. Mit welcher Lockerheit das neue Songmaterial entstanden ist, verraten im Interview Sängerin Charlotte Wessels und Keyboarder Martijn Westerholt.

„Kryothermalmusik aus der Eisfabrik“ ist die erste Eisfabrik-Scheibe ohne deutschsprachigen Song. Noch dazu stellt die Band mit dem Release der Platte ihr Liveset komplett um. Neue Tracks lösen alte ab und einige Showeffekte werden ebenfalls ausgetauscht. Wieso, weshalb, warum das Ganze und was sich hinter dem mysteriösen Albumtitel verbirgt, verraten Dr. Schnee und Der Frost im ausführlichen Gespräch. Auf unserer kostenlosen CD-Beilage findet ihr den brandneuen Track „Grim Reaper“ vom neuen Album.

Bei Unzucht hat sich im Vorfeld zu „Jenseits der Welt“ einiges getan. Der größte Einschnitt war wohl der Ausstieg von Bassist Alex Blaschke. Für ihn kam 2018 Don Canone dazu, der sich schnell ins Bandgefüge eingelebt hat. Welche Rolle er zuvor bereits für Unzucht spielte und was er zum neuen Album beigetragen hat, berichtet Frontmann Der Schulz gewohnt charismatisch. Zudem offenbart er, wie man heute noch von der Musik leben kann.

SnakeSkin heißt das Nebenprojekt von Lacrimosa Mastermind Tilo Wolff. In einer neuen Besetzung veröffentlichen im Februar Ihr neues Album „Medusa's Spell“. Von diesem könnt Ihr auf der CD-Beilage schon einen sehr guten ersten Eindruck gewinnen, denn der Song „Fuck U 2“ ist darauf enthalten.

Auf unserer kostenlosen CD-Beilage „Cold Hands Seduction Vol. 215“ befinden sich ganze 15 neue Songs von Acts wie SnakeSkin, Eisfabrik, Bianca Stücker & Rafaela Schützner, Uhlenflug, Cygnotic und 808 Dot Pop. Musikalisch deckt die CD alle Spielarten der Schwarzen Szene ab. Dazu kommt im Datenteil das Hörspiel „Im Kerker von Gareth“, die erste Episode der Fantasyreihe „Das Schwarze Auge“ von den Winterzeit Studios und Audionarchie.

Weitere Highlights:
Die unangefochtenen Pioniere des Symphonic Metal Nightwish sprechen über ihre Welttournee; die Veröffentlichung des neuen Mono Inc. Albums „The Book Of Fire“ steht kurz bevor. Darüber und über den Stand der Dinge spricht Martin Engler im Interview; Humanist holten sich für einen neuen Song Dave Gahan ins Studio – und das in einer Zeit, in der der Depeche Mode-Sänger große Zweifel an der Zukunft seiner weiteren musikalischen Laufbahn hegte. Bei uns sprechen die beiden über die Zusammenarbeit; was auf den Jubiläumskonzerten von Lord Of The Lost geschehen ist, lest Ihr in unserem Livebericht; anlässlich des 20. Jubiläums von „Bloodflowers“ blicken wir zurück auf das prägende und zeitlose Werk von The Cure; von fünf Alben, die Blutengel-Mastermind Chris Pohl beeinflusst haben, erzählt er uns höchstpersönlich; Ende März soll das neue Album von Joachim Witt erscheinen. Über die Hintergründe und der Stand der Dinge erzählt er im Gespräch; London After Midnight haben ihr Erfolgsalbum „Selected Scenes From The End Of The World“ neu gemixt. Wir haben mit Sean Brennan über dieses gewaltige Unternehmen gesprochen.

Artists:
A Life Divided, Amberian Dawn, ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead, Antivote, Apocalyptica, The Beauty Of Gemina, Berzerker Legion, Bohren & Der Club Of Gore, BRDigung, Chorea Minor, Coronatus, The Cure, Davey Suicide, Delain, Depeche Mode, Eisfabrik, Erdling, Fakeba with John Fryer, Galahad, Heimatærde, Marko Hietala, HIM, Hollywood Undead, Humanist/Dave Gahan, Jack Torrance, Karg, Knasterbart, Le Grand Sbam, Lindemann, London After Midnight, Marilyn Manson, Mono Inc., Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Nightwish, Northern Lite, Pet Shop Boys, Poliça, Porn, Rammstein, Ravenfield, Alexandra Savior, Sepultura, Serenity, SnakeSkin, The Spirit, Temperance, Then Comes Silence, Uhlenflug, Unzucht, Vesperith, Vlad In Tears, Wire, Joachim Witt, Ye Banished Privateers

Basics:
5 Records: Blutengel, Hatebox: Janosch Moldau, Sekt oder Selters: Heldmaschine

Media:
Genre-Guide: Shoegaze, Hörbuch-Special: Das schwarze Auge, Tooltime

Visit:
Couch: Die Krupps, Stage: Eisfabrik, Stage: Eisheilige Nacht, Stage: Fairytale, Stage: Lord Of The Lost, Stage: Motionless In White, Stage: Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Stage: New Model Army

Cold Hands Seduction Vol. 215
Tracklisting:
01. SnakeSkin „Fuck U 2“
02. Eisfabrik „Grim Reaper“
03. Bianca Stücker & Rafaela Schützner „Aus den vier Elementen kommen alle ding“
04. Uhlenflug „Mirie It Is While Sumer Ilast“
05. Edward Ka-Spel feat. Motion Kapture „Why We Live“
06. 808 Dot Pop „Blackbodies (Pulsation)“
07. Sun Of The Dying „White Skies And Grey Lands“
08. A Line Of Crows „Devil In His Bones“
09. Corde Oblique „Le Torri Di Maddaloni“
10. Jack Torrance „Harbour“
11. Arctic Sunrise „Emptiness“
12. Circumpolar „We Will Remain (Second Seal)“
13. Ghost Motel feat. Alina Von Der Gathen „The Long Night“
14. Cygnotic „Iridium Dawn“
15. Antivote „Chemtrail Soldiers“
16. Das schwarze Auge, Folge 01: „Im Kerker von Gareth“
Thursday the 16th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©