CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Sleeping Romance Alba CD Cover

Sleeping Romance „Alba“

(Napalm/Universal)
„Alba“, das zweite Album der italienischen Symphonic Metal-Band Sleeping Romance, wird Liebhaber der klassischen Klänge und des zarten Frauengesangs verzaubern. So begibt sich die wohlklingende Stimme von Sängerin Federica Lanna schmeichelnd ins Ohr, während die Melodien durch Eingängigkeit überzeugen. Dynamische Stücke wie „Where The Light Is Bleeding“ wechseln sich mit zarten Balladen wie „Forgiveness“ ab. Federico Truzzi, der die seelenvollen Songs schreibt, ergänzt mit seinem sicheren Gitarrenspiel den sirenenhaften Gesang der Chanteuse. Ein Bonus ist die thematische Verknüpfung des Albums, das den Kampf der Protagonistin Alba mit ihren inneren Dämonen und ihren Weg ins Licht schildert. Ein kleines Manko ist, dass die italienischen Musiker die vertrauten Pfade des Symphonic Metal nicht verlassen. Die Kombination von orchestralen Klängen, Gitarren und femininen Stimmen ist sicherlich nicht innovativ und Freunden des Female Fronted Metal schon sehr vertraut. Wer damit leben man, wird Freude an dem klangvollen Werk haben.
Mirja Dahlmann

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 11/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Thursday the 27th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©