CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Silent Strike Its Not Save To Turn Off Your Computer CD Cover

Silent Strike „It’s Not Save To Turn Off Your Computer“

(RAR/Motor)
Rumänien? Ziegen-Kefir, Dacia, Silva Starkschwarzbier, Vlad T., Negura Bunget - und Ioan Titu alias Silent Strike. Als Support von Größen wie Faithless, Bonobo, Amon Tobin, Venetian Snares oder Recoil bereits einschlägig etabliert, begibt er sich nebst Cântarea?a EM sowie weiteren Gastsängern mit „It’s Not Save To Turn Off Your Computer“ auf eine im Wesentlichen sanft ausgelegte Tour de Force durch zig elektronische Spielarten, um unterm Strich irgendwo zwischen Future TripHop und bedächtig rhythmisierten, Chanson gewordenen Soundscapes eine Punktlandung nach der anderen hinzulegen. Selbst sporadische Ausreißer wie der nervöse „Peacock“ können den Eindruck einer sinnlich übersinnlichen Tagträumerei (die nahezu unbemerkt in die nächste Nacht abdriftet) kaum inkommodieren. Melancholische Luzidität, lustvoll angezogene Handbremse, sakral geflieste Pop-Avantgarde aus Schall und Hauch. Und dazu noch jener lange Atem, der den Filmscore-Autor in Silent Strike verrät. Mal ehrlich: Was will man mehr? Mulțumesc mult
Stephan Wolf

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 09/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 18th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©