CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
pan and me ocean noise

Pan & Me
„Ocean Noise“
(Denovali/Cargo)
Zu den klassischen Acts des Denovali Rosters gehört das Dale Cooper Quartet. Hier ist auch Christophe Mevel Mitglied, der nun erneut unter dem Namen Pan & Me als Solist in Erscheinung tritt. Auf „Ocean Noise“ verarbeitet er verschiedene Einflüsse: Ambient, Field Recordings, Gitarren-Drones, Dark Jazz und breit orchestrierte Soundscapes. Und dennoch läuft „Ocean Noise“ wie aus einem Guss und nicht als simple Aneinanderreihung unabhängiger Tracks. Überdies erweist sich Mevel als großer Freund des Understatements. Nichts entgleitet ihm ins Uferlose; wo Andeutungen ausreichen, belässt er es bei ihnen. Mehr bedarf es nicht für die hohe Kunst der musikalischen Landschaftsmalerei. Tipp!
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 10/2014.


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Thursday the 23rd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©