CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Lovex Dust Into Diamonds CD Cover

Lovex „Dust Into Diamonds“

(Optical/H´Art & Kontor)
Rund zehn Jahre Bandhistorie und die Finnen Lovex sind da wie nie zuvor. Sichtlich gereift und mit gehörig Selbstbewusstsein haben Theon und seine fünf Bandkollegen ein solides Best Of Album aufgenommen, das mit neuen und bislang unveröffentlichten Tracks nicht als eine reine Werkschau gelten kann. Klar, dass Hits wie „Guardian Angel“, „Take A Shot“  oder „Slave For The Glory“ nicht fehlen dürfen, doch allein der Titeltrack „Dust Into Diamonds“ zeigt durch die packende Melodie und neue Akzente mit Coolnessfaktor, dass sich die Jungs aus Tampere nicht ausschließlich an bewährten Erfolgsrezepten festkrallen und dabei absolut auf Augenhöhe mit dem angesagten Songwriterduo Amber Revival aus Tel Aviv und Berlin kooperieren können. Eine stimmige Mischung aus herzwärmenden und geradeaus rockigen Songs ist das Ergebnis, das Sänger Theon ganz zu Recht als ein Album ansieht, das deutlich zeigt, wer Lovex 2017 sind. Ob ein Cover wie das Gaga-Stück „Born This Way“ wirklich nötig ist und den Platz auf dieser ansonsten tadellosen CD verdient hat, möge der gewillte Hörer selbst beurteilen; mir persönlich ist dieser Metrosex-Song irgendwie etwas zu stumpf geraten. Da finde ich „Fight Back“ und „The Game“ deutlich spannender, da sie meiner Meinung nach erahnen lassen, was in Lovex zukünftig noch stecken könnte.
Medusa

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 06/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 26th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©