HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Veröffentlichungsdatum
Emptyset Borders CD Cover

Emptyset „Borders“

(Thrill Jockey/Rough Trade)
Das fünfte Studioalbum stellt für Emptyset den Einstieg bei Thrill Jockey dar, nachdem sie in der Vergangenheit zum Beispiel auf Raster-Noton und Subtext veröffentlichten. Seinem Konzept, sich für jedes Projekt einem festen Satz von musikalischen Regeln und Parametern zu unterwerfen, bleibt das Duo trotz der musikalischen Offenheit des neuen Labels treu. Ginzburg und Purgas, die Köpfe hinter den Knöpfen, arbeiten auf „Borders“ mit einem streng limitierten Set von knarzenden, schleifenden und metallischen Sounds, die innerhalb einfacher rhythmischer Figuren aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten eingesetzt werden. Dominant im Soundbild wirken einige selbstgebaute taktile Instrumente wie eine sechssaitige Zither. In Kombination mit der Vintage Elektronik wird ein körperlicher Klang erschaffen, der wenig mit der maschinellen Sterilität vieler Konzept-Elektroniker gemein hat. Emptyset sind häufiger in Galerien und Museen denn im Club zu Gast.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2017.
Monday the 21st.
2017 Sonic Seducer Magazin

©