CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Astari Nite Dreams Of Majesty EP CD Cover

Astari Nite „Dreams Of Majesty“ (EP)

(Danse Macabre/Alive)
Ein Zwischenschritt, fürwahr. Doch so diese EP einen Hinweis darauf geben soll, was von Astari Nite noch zu erwarten ist, schmilzt der Kandis des Vergessens recht schnell. Vorangegangene Alben wie „Stereo Waltz“ oder „Until The End Of The Moon“ mögen, bei aller Grandezza, noch ein wenig den gemeinhin gekannten Konventionen angehaftet gewesen sein. Mit den Tracks von „Dreams Of Majesty“ zeichnet sich ein Wandel ab. Es wird dringlicher, bowieesker, abgründiger - fordernder. Damit eines mal klar wird: Der dunkle Dancefloor ist kein Kindergarten. Das geben die Jungs aus Miami mit auf den Weg. Verlauft Euch nicht!
Stephan Wolf

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 12/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 16th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©