CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Adan  Ilse Chirurgie Plastique

Adan & Ilse
„Chirurgie Plastique“
(Unknown Pleasures Records)
Im geschäftigen Optimierungswahn lassen sich heutzutage nicht nur der angehende Superstar, sondern auch ganz normale Leute wie Adan & Ilse, besser gesagt Hinz & Kunz grundlos künstlich verbessern. Optisch zumindest, oberflächlich, plastisch chirurgisch, denn alles darüber Hinausgehende ist – wenn auch nicht mehr lange – Zukunftsmusik und überdies wohl geschäftsschädigend. Welcher mental optimierte Mensch würde sich freiwillig unters Messer legen, um sich mit Silikon oder anderen Surrogaten abfüllen zu lassen? Genau. Insofern haben Adan & Ilse einen treffenden Namen für ihr fünftes Album gefunden, denn wie wir inzwischen gelernt haben, ist plastische Chirurgie keine Zukunftsmusik, sondern ein ganz reales bizarres Hobby einiger Zeitgenossen. Mit unterkühltem Synth Wave müssen Adan & Ilse nicht den Finger in die mehr oder weniger offene Wunde legen; es genügt vollends, den ein oder anderen degenerierten Mitmenschen auf andere Gedanken zu bringen, auf den rechten Weg zurückzuführen. „To Be Real“ ist das Ziel und „Chirurgie Plastique“ von Adan & Ilse verleiht auf gesunde Weise Halt und Struktur, ganz ohne Skalpell. Sie ist gut für alle, die sich weder Fett absaugen noch Brüste vergrößern, sondern auf das elektronisch Grundlegende, das im Wesentlichen Minimalistische besinnen möchten. Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich spreche.
Kai Reinbold

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2016.

Wednesday the 11th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©