HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Drucken
Erstellt am Freitag, 11. Dezember 2020 Veröffentlichungsdatum

Puscifer Existential Reckoning

Puscifer „Existential Reckoning“

(Alchemy/Puscifer/BMG Rights Management/ADA Warner)

„Billy D ist spurlos irgendwo in den Hochwüsten im Südwesten der USA verschollen. Er trug nur eine Flasche Wein und einen geheimnisvollen Aktenkoffer bei sich. Sein Verschwinden verlangte von uns, die metaphorischen Myzelverbindungen zwischen Mathematik und Leidenschaft, Kunst und Ordnung sowie Hoffnung und Beweis zu erforschen.“ So die Ausgangslage des vierten Puscifer-Albums. Man könnte es sich einfach machen und sagen: Tool- und A Perfect Circle-Kopf Maynard James Keenan, der Puscifer zusammen mit Carina Round und Mat Mitchell seit 2007 betreibt, hat mal wieder einen Knall. Stimmt irgendwie auch – dessen ungeachtet ist der Longplayer mit dem wirren Überbau jedoch nicht nur vermutlich ein Riesenspaß für die Band, sondern auch ein groß(-artig) angelegtes Electro-Rockalbum, das weniger von Prog oder Alternative als von einer trippig-wuchtigen Nummernrevue hat. Das Trio bedient sich in den zwölf Songs zusehends brüchiger Rhythmen, die sich mal wie bei der Vorabsingle „The Underwhelming“ zu Ohrwürmern formieren, mal mit Round als stimmlichen Widerpart zu Keenan unheilvoll schabende Groove-Kartons zimmern. Stücke wie die Fake News-Schelte „Grey Area“ oder „Postulous“ docken bei Massive Attack, Deftones’ Schwarzlicht-Nebending ††† (Crosses) oder IDM an, und „Apocalyptical“ zitiert in den Vocal-Ad-Libs listig „Shut Up“ von den Black Eyed Peas. Das Ende mag dank Covid 19 und einer möglichen zweiten Trump-Amtsperiode nah sein – mit dieser hochwertigen Stunde Musik lässt sich aber auch das ertragen.

Thomas Pilgrim

Ab sofort bei uns im Shop erhältlich: Sonic Seducer 12/2020 mit Mono Inc.-Titelstory, exklusivem -Remix und -Sticker, The Divine Art Kalender im XXL-Format, den 100 besten Szene-Alben u.v.m., als reguläre Ausgabe und ganz exklusiv mit Mund-Nasen-Schutz!

Titel MonoInc 12 20 mitRahmenCD2Sticker kleinSonic Seducer 12-2020 Mono Inc. mit exklusivem Remix & Sticker + The Divine Art Kalender 2021 + Die 100 besten Szene-Alben + CD mit 3 Stunden Spielzeit Mund Nasenabdeckung 12 20 kleinStilvolle Mund-Nasen-Abdeckung + Sonic Seducer 12-2020 Mono Inc. mit exklusiv Remix & Sticker + The Divine Art Kalender 2021 + CD mit 3 Stunden Spielzeit


www.puscifer.com

(aw)

Friday the 17th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©