HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Drucken
Erstellt am Freitag, 13. März 2020 Veröffentlichungsdatum
ThenComesSilenceHP

Then Comes Silence „Machine“

(Oblivion/SPV)
Nicht ganz unverdient zählen Then Comes Silence zu den Durchstartern der letzten Jahre: Die unermüdlichen Goth-Rock’n’Roller machen auch mit ihrem fünften Album „Machine“ keine Gefangenen. Jeder Song ist ein potenzieller Hit für die in Schwärze getauchten Tanzflächen, zumindest wenn sich dort Platz für Gitarren findet. Da gibt es das vorausgeschickte, melancholische und dennoch nicht langsame „We Lose The Night“, das mitsingbare „Devil“ und das eher pathetische „Dark End“. Und damit hat das Album noch nicht einmal richtig begonnen. Im elektronisch beginnenden „Ritual“ wagt Sänger Alex Svenson sogar ein Duett mit Karolina Engdahl von True Moon, so dass sich hier zum metallischen Stakkato (hierfür wurde ein Fahrrad zweckentfremdet) eine ganz eigenartige Magie entfesselt. Then Comes Silence gelingt es dabei, das Gleichgewicht zwischen Eingängigkeit und Kantigkeit zu halten: So ist „Apokalypse Flare“ eine fast heitere Hymne auf den Weltuntergang in Zeiten des sonnigen Klimawandels. Diesen Schritt Richtung Poppigkeit nehmen sie mit „W.O.O.O.U“ gleich wieder zurück, denn dieser Song ist etwas ausufernd und behandelt, wie man als depressiver von düsteren Gedanken geplagter Mensch in einer Gemeinschaft von ähnlich Leidenden Geborgenheit finden kann: „Wicked One, One Of Us“ müsste der Titel mit voller Länge heißen. Sogar einen Moment zum Luftholen lassen die vier Schweden zum Schluss: „Kill It“ lädt als einzige Ballade des Albums und als Mutmachlied zum Innehalten ein, bevor „Cuts Inside“ einen kraftvollen Abschluss bildet. Dieses Ding wird bei vielen Gitarrenfans mit Sicherheit zu den besten des Jahres zählen.
Georg Howahl






ThenComesSilence
Then Comes Silence
"Machine"
(lim. CD)
Abonnieren
Das Album könnt Ihr Euch bei Abschluss eines Sonic Seducer-Abonnements als limitierte CD sichern.

Sonic Seducer präsentiert Then Comes Silence auf Tour:
02.10. Leipzig, Naumanns
03.10. Berlin, Wild At Heart
04.10. Hamburg, Headcrush
06.10. Frankfurt/M., Nachtleben
07.10. Münster, Gleis 22
10.10. Köln, Blue Shell
11.10. Hannover, Lux

03 2020klein
Sonic Seducer 03-2020 + Nightwish-Titelstory + Within Temptation / Evanescence-Sticker + im Mag: Exklusiv Die Kreatur (feat. Lord Of The Lost + Oomph!), Blutengel, Lindemann
Die aktuelle Sonic Seducer-Ausgabe 03-2020 mit Nightwish-Titelstory + Song, Within Temptation / Evanescence-Sticker, exklusiv Die Kreatur (feat. Lord Of The Lost + Oomph!).
Sunday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©