HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Drucken
Veröffentlichungsdatum

scheuber

Project Pitchfork: Gründungsmitglied Dirk Scheuber nicht mehr dabei

Dirk Scheuber ist kein Teil mehr von Project Pitchfork - das gaben der Musiker selbst auf seinem Youtube-Kanal sowie die Band in einem Facebook-Post bekannt. Scheuber hatte die Band 1989 mit Peter Spilles gegründet, hatte sich jedoch in letzter Zeit primär seinem Soloprojekt gewidmet.

Hier das Statement von Project Pitchfork in voller Länge:

"30 Jahre sind eine lange Zeit und viele Beziehungen erleben die Perlenhochzeit nicht. Wie vielleicht einige von Euch schon erfahren haben, trennten sich die Wege von Project Pitchfork und Dirk „Scheubi“ Scheuber Ende letzten Jahres im Einvernehmen. Man lebt sich halt auseinander, sowohl musikalisch als auch menschlich. Nicht nur durch die räumliche Trennung ist Scheubi seit vielen Jahren nicht an den Albumproduktionen beteiligt und er verfolgt seit einiger Zeit sein eigenes Projekt. Wir wünschen Ihm dabei viel Glück und Erfolg! Das bedeutet keineswegs das sich bei Project Pitchfork etwas ändert. Solange Eure und unsere Knochen halten, werden wir mit Euch die alten und die noch kommenden Alben feiern, sobald wir das pandemiebedingt wieder dürfen."

Scheuber selbst kommentierte seinen Ausstieg per Videobotschaft auf seinem Youtube-Kanal: "Es ist halt so, wie es im Leben halt so kommt. Die Wege trennen sich, die Wege gehen auseinander und ich finde, das ist auch völlig in Ordnung. Es war eine sehr sehr lange Zeit, eine sehr intensive Zeit, eine unfassbar schöne Zeit. Ich bin unglaublich dankbar für vieles, was ich erleben durfte, was mir gegeben wurde und möchte mich von Herzen bei den Jungs bedanken für all die Möglichkeiten und für alles Erlebte. Es sind ja nun annähernd 30 Jahre, das ist schon 'ne Menge!" Eine Trennung in bestem beidseitigem Einvernehmen also. Scheubers Videostatement in voller Länge mit anschließendem Performance-Clip seines neuen Tracks "Mindflux" findet Ihr unten. Insgesamt sollen zu "Numb" fünf Clips in diesem Stil auf seinem Kanal erscheinen.

Eine Rezension zum neuen Scheuber-Album "Numb" findet Ihr außerdem im aktuellen Magazin: Sonic Seducer 03/2021 mit großer Eisbrecher-Titelstory und exklusivem Remix auf CD! Weitere Themen: Moonspell mit exklusivem CD-Track + Evanescence + Front 242 + Blackmore’s Night + Rammstein + Deine Lakaien + Empyrium + Wisborg + Agonoize u.v.m. 

Das Magazin gibt es in fünf Versionen: Als reguläre Ausgabe, im Bundle mit Mund-Nasen-Schutz oder mit der exklusiven, streng limitierten und handnummerierten Eisbrecher Vinyl-EP "Fakk" in einer hochwertigen Kastentasche mit Innersleeve und exklusivem Sticker. "Fakk" gibt es in drei limitierten Farben: schwarz (99 Stück), gelb (199 Stück) oder Eis-blau-marmoriert (199 Stück)!  

KLEINTitel Eisbrecher 03 21 3DCD

Sonic Seducer 03-2021 Eisbrecher + exklusiver Remix auf CD + Moonspell + Evanescence + Front 242 + Blackmore’s Night + Rammstein + Deine Lakaien + Empyrium + Agonoize

KLEINMund Nasenabdeckung 03 21

Stilvolle Mund-Nasen-Abdeckung + Sonic Seducer 03-2021 Eisbrecher + exklusiver Remix auf CD

Eisbrecher Cover FAKK Vinyl 3Farben
LIMITED EDITION: Sonic Seducer 2021-03 mit Deluxe-Vinyl in schwarzgelb oder Eis-blau-marmoriert!

Und hier wie versprochen das Statement von Dirk Scheuber mit anschließender "Mindflux"-Performance:

 


https://www.project-pitchfork.eu/ / https://www.scheuber-music.de/

Foto: The Silent View

(KM)

QualityJoomlaTemplates.com
Monday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©