Drucken
Erstellt am Donnerstag, 19. Mai 2016
toys no more 2015 rotersand

Toys No More: Rotersand-Seitenprojekt nimmt Kurs auf die Clubs / Videopremiere "AtmenTanzen"

Wie Seitenprojekte entstehen? Oftmals aus dem Wunsch heraus, andere Wege einzuschlagen - allein oder mithilfe von weiteren Musikern, die wenig oder nichts mit der Hauptband zu tun haben. Im Falle von Rascal Nikov, Frontmann von Rotersand, spielte zudem der Zufall eine entscheidende Rolle: Als Gast wohnte er der Burlesque-Show „Sinderellas" im Delphi Showpalast in Hamburg bei. Die Performance von DesdemonA tat es ihm besonders an. Nach der Show kam man ins Gespräch, tauschte kreative Gedanken und verabredete sich direkt für den nächsten Tag im Studio, wo einige Zeit später eine gewisse C-Cat als DJane hinzustieß. Toys No More war geboren!

Musikalisch traf man sichtoys no more atmentanzen im Feld extrem clubtauglicher elektronischer Musik, bei Track, „die mit großer Lust Gesang und Musik auf das Notwendigste reduzieren“, wie die Pressemitteilung offenbart. Den letzten Schliff gab Produzent André Winter (VNV Nation). Rascs Kollegen von Rotersand steuerten je einen Remix zur ersten Single „AtmenTanzen“ bei, die am 23. Mai 2016 erscheint. Der Titel ist bei diesem Song wahrlich Programm!

Zum Titeltrack wurde ein Clip produziert, der bei Sonic Seducer Premiere feiert:




www.facebook.com/toysnomore

QualityJoomlaTemplates.com
Friday the 23rd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©