CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
spiral 69 alone

Spiral69
„Alone“
(Rehab Records)
Nachdem Spiral69 mit „Ghosts In My Eyes“, Longplayer Nummer drei, im letzten Jahr ihre erste Trilogie abgeschlossen hatten, folgt das Minialbum „Alone“. Der Auftakt einer neuen Serie beinhaltet sechs eigenständige Songs mit einer Spieldauer von rund 23 Minuten. Die Italiener um Frontmann Riccardo Sabetti bleiben ihrem bisherigen Stil zwar treu, doch dem unterkühlten Indiepop-Sound wird noch eine gehörige Note IAMX hinzugefügt – ob dies gut oder schlecht ist, muss jeder selbst entscheiden. Fakt ist allerdings, dass auf „Alone“ ein Song so gekonnt in den anderen greift, wie man es von einem Konzeptwerk erwartet. Neben dem Titelstück ist „When The Angels Leave“ Highlight und wird auch in den Clubs funktionieren.
Catrin Nordwig

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 19th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©