CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
MajorVoice Wonderful Life EP CD Cover

MajorVoice „Wonderful Life“ (EP)

(NoCut/SPV)
Hervorhebenswert ist an dieser EP aus dem Hause NoCut, dass man mit MajorVoice eine absolut bemerkenswerte Bass-Stimme ins Rampenlicht stupst, die das Augenmerk wirklich verdient hat. Mit den Coversongs „Wonderful Life“ und „The Great Commandment“ kann man in unserer Szene ja im Grunde nichts falsch machen und Aufmerksamkeit ist da in der Regel auch garantiert. MajorVoice pariert diese beiden Coverhits mühelos, so dass ich hier lieber die drei weiteren Songs der EP besprechen möchte, die für mich die deutlich interessanteren Belege eines echten Talents unterstreichen. „Here With Me“ von Dido würde keiner so richtig bei einem gestandenen Mannsbild wie MajorVoice erwarten, doch genau da zeigt sich die Sanftheit und Stärke seiner ausdrucksstarken Bass-Stimme besonders gut. Auch der Mono Inc. Hit „Wave No Flag“ kommt im deutlich selbst akzentuierten Gewand richtig gut rüber, so dass der ganze Rock-Bombast, der neben der raumnehmenden Stimme fast als Beiwerk wirkt, gar nicht wirklich nötig ist. Das i-Tüpfelchen dieser kleinen EP ist aber „Potter’s Field“, da dort der Gänsehautfaktor deutlich wird, warum es absolut verdient ist, dass MajorVoice auf der Bühne steht. Diese Stimme ist klanggewordene Liebe zur Musik und eine Hommage ans Leben. Das macht Mut, gibt Hoffnung – und rockt obendrein noch richtig!
Medusa

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2017
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 20th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©