CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

noise trade company unfaithful believers

Noise Trade Company
„Unfaithful Believers“
(EK Product/Broken Silence)
Die Wege von Gianluca Becuzzi, ein alter Hase in der experimentellen Electro-Szene, kreuzten sich in der Vergangenheit mit denen von Kirlian Camera und Pankow – nicht nur aufgrund ihres Heimatlandes Italien, sondern auch musikalisch. Dies lässt sich auf dem neuesten Release seines Projektes Noise Trade Company teilweise heraushören. „Unfaithful Believers“ ist das fünfte NTC-Album und das zweite, zu dem Elena de Angeli die Vocals beisteuert. Ihr hexenartiger Gesang, der mitnichten immer den Ton trifft, passt perfekt zu dem rituellen, experimental-elektronischen und mit einer dezenten Neofolk-Note versehenen Sound, der ein wenig in die Witchhouse-Ecke hineinlugt. Diese seltsame Mischung zusammen mit den spartanisch eingesetzten Spaghetti-Western-Gitarren in bester Lynch- oder Tarantino-Tradition erzeugt ein merkwürdig spirituelles und ziemlich finsteres Gesamtwerk, das, müsste man es irgendwo ansiedeln, vielleicht irgendwo auf weiter Flur zwischen Aaimon und Kirlian Camera steht, aber eigentlich kaum einzusortieren ist – und zwar auch nicht insofern, ob es nun gut oder schlecht ist.
Catrin Nordwig

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Monday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©