CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

new moel army between wine and blood

New Model Army
„Between Wine And Blood“
(Edel Records)
Über das letzte hervorragende Album „Between Dog And Wolf“ sagt Justin Sullivan: „Es war sooo ein Studioalbum.“ Das ist zweifellos richtig. Und deshalb mussten die Songs für die darauf folgende Tour umarrangiert werden, damit man sie auch live spielen konnte. Insofern war es nur logisch, auch noch eine Live-Version herauszubringen, die New Model Army „Between Wine And Blood“ tauften – ein Zitat aus dem Song „Between Dog And Wolf“. Nur hat die Band um Justin Sullivan auch noch ein Mini-Album zu den Livetracks gepackt, so dass nun ein Doppelalbum herauskommt. Die Songs wirken, als wollte die Band einen kleinen Überblick über ihre verschiedenen Gesichter geben: Es gibt den eher gesellschaftlich relevanten Song „According To You“, es gibt den vom Klimawandel erzählenden Heavy-Song „Angry Planet“, den drumlastigen „Devil’s Bargain“, den liebenswerten Rock-Song „Guessing“, und dann noch den naturverbundenen „Happy To Be Here“. Und den Hoffnungssong „Sunrise“. Ein totaler Gemischtwarenladen also, der aber einfach bezaubernd zusammengestellt wurde. Jeder mag sich herauspicken, was ihm gefällt. Und kein Fan wird enttäuscht sein.
Georg Howahl

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 09/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Thursday the 23rd.
2016 Sonic Seducer Magazin

©