CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Peter Bjärgö Animus Retinentia CD Cover

Peter Bjärgö „Animus Retinentia“

(Cyclic Law)
Ein Winterwerk im Frühjahr? Was die Grundstimmung der Songs angeht, wäre das dritte Solostück des Arcana Chefdenkers Peter Bjärgö tatsächlich besser ein paar Monate früher erschienen. Abgesehen von diesem kleinen Schönheitsfehler glänzt „Animus Retinentia“ jedoch von der ersten bis zur letzten Sekunde. Schmeichlerische Klangteppiche umschließen die Hörer und der spärliche Einsatz von Vocals verstärkt den cineastischen Eindruck des Longplayers. Zugenommen haben die Anteile akustischer Gitarren im Vergleich zum Vorgänger, und damit der Schwenk vom sakralen Ambient hin zu grüblerischem Dark-Folk. Bjärgö ist mit seinen neuen Kompositionen noch immer weit von Lagerfeuerromantik entfernt, zu sehr fühlt man sich in leerstehende Industriehallen versetzt, aber eine Hinwendung zu mehr Natürlichkeit ist klar zu spüren. Nicht nur für Arcana Fans ein wunderbares Werk, zum Zuhören und die Gedanken-schweifen-Lassen.
Peter Heymann

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Monday the 23rd.
2016 Sonic Seducer Magazin

©