CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
The Charm The Fury The Sick Dumb And Happy CD Cover

The Charm The Fury „The Sick, Dumb And Happy“

(Arising Empire/Warner)
Es ist wirklich erstaunlich, welch eine Stimmengewalt aus der Kehle von Sängerin Caroline Westendorp schießt. Zwar kann sie auch zarte Töne anstimmen, doch will sie das? Nicht wirklich! „The Sick, Dumb And Happy“ ist ein sehr wütendes Album und so schreit sie sich die Seele aus dem Leib, schimpft auf die Medien, die uns nur Glamour vermitteln wollen, um von den schlimmen Dingen abzulenken, die auf der Welt passieren. The Charm The Fury reicht es und sie rechnen mit der Gesellschaft ab. Das Musikvideo zu „Down On The Ropes“ sprach bereits Bände und auch Songs wie „Weaponized“, „No End In Sight“ oder „The Hell In Me“ ballern weiter fleißig auf die Zwölf. Ruhig wird es nicht, poppig wird es nicht. Die Platte ist rau, hart und strapaziert die Nackenmuskulatur gewaltig. Einzig vielleicht „Blood And Salt“ stimmt langsamere Rhythmen an, verliert dabei aber keinesfalls an Kraft – das ist Schwermetall oberster Güteklasse! Für mich bis jetzt DAS Album des Jahres!
Christian Haase

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Saturday the 18th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©