Drucken
various artists electrostorm vol 7 sampler

Various Artists „Electrostorm Vol. 7“

(Out Of Line/Rough Trade)
Auch Teil sieben der beliebten Compilation-Reihe vereint ausgesuchte Tracks respektive bis dato unveröffentlichte Stücke und Remixe einer Vielzahl namhafter Acts aus dem Hause Out Of Line zum Preis einer CD-Single! Seinem Konzept, neben etablierten Bands und Szenelieblingen höchst vielversprechenden Newcomern ein Forum zu bieten, bleibt das Berliner Label ebenfalls treu. So präsentiert der neue Sampler neben Suicide Commando, Solar Fake, Hocico oder Blutengel Tracks bis dato unbekannter Acts namens Palast und Thirteen Skulls. Wobei Palast mit ihrem stark 80er-orientierten Electro-Pop zumindest den Besuchern des diesjährigen Out Of Line Weekenders noch in bester Erinnerung sein sollten. Und von Thirteen Skulls, die Elemente von Electro Clash und Minimal in ihren Sound einfließen lassen, wird man künftig sicherlich noch einiges hören. Weitere Highlights dieser Zusammenstellung sind die Beiträge von Ashbury Heights, Chrom, Angels & Agony und dem neuen DIN[A]Tod-Ableger Sleepless in Pyongyang. Neue Remixe sind von Accessory und Dear Strange zu hören, während es von The Juggernaut und Rummelsnuff je ein brandneues Stück von den kommenden Longplayern zu hören gibt. Erstmals fand auch ein Klassiker den Weg auf die Compilation: „Obsession“, im Original von Animotion, coverten Dive und Kirlian Camera 1998. Wie es sich für einen Klassiker geziemt, hat der Song nichts von seinem Reiz verloren. Hervorragende Zusammenstellung, unschlagbarer Preis!


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 29th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©