Drucken
underworld barbara barbara we face a shining future

Underworld "Barbara Barbara, We Face A Shining Future"

(Caroline International/Universal)
Auf ihrem siebten Studioalbum zeigen sich Rick Smith und Karl Hyde sichtlich unbeeindruckt von all dem Einheitsbrei, der sich weltweit in den Charts tummelt – nein, Underworld orientieren sich schlichtweg an der eigenen kreativen Ideenwelt. So verwundert es nicht, dass das aktuelle Werk mit dem sperrigen Titel ausschließlich Songs beherbergt, die vor selbstbewusster Eigenständigkeit und underworldtypischer Coolness nur so strotzen. Richtig beeindruckt haben mich vor allen Dingen das vielschichtige „Low Burn“, das äußerst tanzbare „If Rah“ und das schwerelos-fragile „Motorhome“ – diese Songs verdeutlichen in ihrer Verschiedenheit das musikalische Spektrum von Smith und Hyde, dem bei dieser Veröffentlichung nahezu trotzig keine Grenzen gesetzt wurde. Diese Tatsache trägt zwar auch dazu bei, dass das Album nicht wirklich wie eine Sinneinheit wirkt, sondern eher wie eine Überraschungstüte, doch bei derart geschmackvollen Tracks ist diese Heterogenität ein willkommener Pluspunkt. Es versteht sich zudem fast von selbst, dass bei rund drei Jahrzehnten gemeinsamen Schaffens die neuen Songs absolut makellos in sich ruhen und durchweg auf den Punkt inszeniert sind. Mit „Ova Nova“ ist dann zum Ende hin nochmal richtig gute Laune angesagt, so dass ich als Fan der Band letztlich einfach nur den Daumen nach oben strecke!
Medusa





Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 22nd.
2016 Sonic Seducer Magazin

©