CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Manic Street Preachers Resistance Is Futile CD Cover

Manic Street Preachers „Resistance Is Futile“

(Smi Col/Sony)
2017 erwartet, steht nach einigen Verzögerungen mit „Resistance Is Futile“ endlich das dreizehnte Studiowerk der Manic Street Preachers in den Läden. Dieses zeigt die Briten nach den sehr heterogenen Vorgängern „Rewind The Film“ (2013) und „Futurology“ (2014) wieder von ihrer klassischen Seite. Zu hören ist optimistischer, rockiger (Brit-)Pop mit New-Wave-Zitaten und einigen orchestralen Nuancen. Vergleiche mit Scheiben wie „Generation Terrorists“ (1992) oder „Everything Must Go“ (1996) liegen durchaus auf der Hand, wenngleich „Resistance Is Futile“ zeitgemäßer und freundlicher ist. Die zwölf Songs sind eingängig, meist energetisch und nach vorne gehend, dabei aber stets poppig genug, dass sie ins Formatradio passen und auch Mainstream-Hörern nicht wehtun. Das größte Hitpotenzial haben neben den Auskopplungen „International Blue“ und „Distant Colours“ der Opener „People Give In“, „Vivian“ und das fluffige Duett „Dylan & Caitlin“, das auch dank Gastsängerin Catherine Anne Davies (The Anchoress) zum leichtesten Track der Scheibe wurde. Somit nichts für Wer gut gemachte Rockmusik britischer Couleur schätzt, sollte mal ein Ohr riskieren.
Sascha Blach

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©