CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Jemh Circs untitled Kingdom CD Cover

Jemh Circs „(untitled) Kingdom“

(Cellule/a-Musik)
Marc Richter (der Kopf hinter Black To Comm und Betreiber des Dekorder Labels) stellt seine bevorzugten Samplingtools Bandmaschine und Plattenspieler in die Ecke und widmet sich als Jemh Circs zum zweiten Mal digitaler Samplequellen. Der allgegenwärtige Videodienst YouTube erweist sich für ihn als perfekte Spielwiese, um aus Versatzstücken zeitgenössischer Popmusik ein schillernd buntes Musikpuzzle zu basteln. Aus kaum mehr zu identifizierenden Samples entstehen neue Tracks zwischen Metapop, Ambient und Glitch voller irrwitziger Melodieführungen. Und da Richters Idee vom Klangdiebstahl weit über die rein akustische Ebene hinaus geht, erscheint „(untitled) Kingdom“ nicht nur als physikalischer Tonträger, sondern auch als Kunstbuch. Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©