CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Jaded Heart Devils Gift CD Cover

Jaded Heart „Devil’s Gift“

(Massacre Records/Soulfood)
Schon das Albumcover mit dem furchteinflößenden Horrorclown, der an den neuen Pennywise erinnert, lässt einige Erwartungen an „Devil’s Gift“ wachsen. Und diese werden keinesfalls enttäuscht. Im Gegenteil. Hier gibt es die volle Dröhnung Melodic Metal auf die Ohren. Wer jetzt an weichgespülte Kuschelsongs denkt, begeht einen fatalen Fehler. Denn das 13. Studioalbum der deutsch-schwedischen Band hat es in sich! Freut Euch über große Hymnen wie „Wasteland“, harten aber dennoch melodischen Metal und eingängige Refrains wie bei „Phoenix“ oder „The Story Of My Life“.
Nadine Leonhardt

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Saturday the 17th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©