CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Circle Of Silence The Crimson Throne CD Cover

Circle Of Silence „The Crimson Throne“

(Massacre Records/Soulfood)
Mit diesem Album bringt die Heilbronner Metal-Band ihren dritten Langspieler auf den Markt. Fans können sich inhaltlich auf eine ordentliche Portion Epik freuen, die musikalisch durch eine einmalige Mischung aus hohem Tempo und hartem Sound eingefasst wird. Das atmosphärische Intro lässt den Hörer schnell in ein kriegerisches Szenario versinken, in welchem der „Crimson Throne“ erobert werden soll. Das Fünfergespann war noch nie für genretypische Schnörkel bekannt und auch mit diesem Album gehen sie den von Kitsch befreiten Weg weiter. Gerade, wenn das Intro von „Endgame“ erklingt und fest von einer Ballade ausgegangen wird, nimmt der Song an Fahrt auf – die Truppe gönnt sich im Kampf um den Thron keine Sekunde Pause. Im Gegensatz zum Vorgänger „The Rise Of Resistance“ hat „The Crimson Throne“ an Kompromisslosigkeit zugenommen. Neben den brillanten Gitarrensoli steht natürlich die Stimme von Sänger Niklas im Fokus, der sich auf diesem Album selbst übertroffen hat.
Jessica Andrischack-Schützmann

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©