CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Auger The Awakening CD Cover

Auger „The Awakening“

(DarkTunes/Soulfood)
Die jungen Musiker Kyle Wilson und Kieran Thornton bilden dieses aus dem englischen Norden stammende Darkwave-Duo und bringen mit „The Awakening“ ihr Debütalbum heraus; und dies knapp ein Jahr nach Bandgründung. Die Qualität ihrer Musik leidet ganz offensichtlich nicht unter diesem ungestümen Gebaren. In Songs wie „Wendigo“, „Burn“, „Substance“ oder „End Of Our World“ präsentieren die Künstler eine dunkle Magie von Gitarrenwänden, starken Bassläufen, Industrial-Anklängen und 80er-Wave-Komponenten. Im Mittelpunkt steht eine wahre Entdeckung: die markante tiefe Stimme Kyles; sie hat Gänsehautpotenzial und packt das Ohr. Mit Stücken wie „My Guardian“ oder „New Life“ begeben sich die Musiker in eher neuzeitliche Gefilde, in denen auch schon mal penetrante Arpeggiohupen das Klangbild erweitern, was sicherlich nicht in aller Hörer Ohren für Begeisterung sorgen wird, denn die eindringliche Düsternis wird hierdurch aufgeweicht. Auf diesem Debüt aber dominieren die Finsterkomponenten, welche an das Originaljahrzehnt des Wave erinnern. Die Zukunft wird zeigen, in welche Richtung sich die zwei Macher entwickeln werden. Stark zweifelsohne ist das inhaltliche Konzept dieses Albums, welches den Konsumenten auf eine Reise zu dunklen, phantastischen, unterirdischen Gefilden mitnimmt.
Kym Gnuch

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Monday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©