Drucken
Erstellt am Dienstag, 09. Oktober 2018
VNV Nation News

Schwarz, schwärzer, Noire: das neue Album von VNV Nation - erste Auszüge aus exklusivem Interview / Videoclip

Am Freitag veröffentlicht Ronan Harris sein mit Spannung erwartetes neues VNV Nation-Album namens „Noire“. Welt-exklusiv gewährte er uns zuvor ein Interview, dessen Details in Erfahrung zu bringen sind: In unserer kommenden Ausgabe, die ab dem 26. Oktober erhältlich sein wird. Dass es sich bei „Noire“ um ein weiteres Meisterwerk handelt, steht außer Frage. Lest hierzu auch die Rezension unseres Redakteurs Stephan Wolf, der sich noch vor der Veröffentlichung ausführlich mit Ronan Harris unterhalten konnte. Über „Noire“ - sowie über die sich dem Album anschließende Tour, die bereits am Freitag im Alten Schlachthof zu Dresden ihren Anfang nimmt. Und VNV Nation (mit Holygram als Support) in insgesamt zwölf deutsche Städte führen wird, bevor es anschließend mit „Noire“ im Gepäck in die USA geht.


Ronan Harris bleibt sich treu. Denn wie schon bei seinen früheren Alben hat er auch an „Noire“ bis zuletzt hart gearbeitet und die Deadline bis zum Äußersten ausgereizt. Im nur wenige Tage nach der Fertigstellung stattfindenden Interview gibt er sich jedoch wieder locker und entspannt. Und hoffnungsfroh, dass sein neues Werk von Fans und Freunden mit offenen Armen empfangen und in vollen Zügen genossen wird. Mit „Noire“ habe er ein neues Niveau des persönlichen Ausdrucks erlangt, gibt er zu Protokoll: „Ich erachte das Album eher als ein Buch. Als ein Werk, das tiefer geht und tiefer blicken lässt als jeder flüchtige Eindruck, den die Musik beim ersten Hören hinterlässt.“
Immerhin: Sieht man einmal von seinem zu Recht viel beachteten und hoch gelobten Projekt mit dem Babelsberger Filmorchester („Resonance - Music For Orchestra Vol. 1“) ab, liegen ganze fünf Jahre seit der Veröffentlichung des „Noire“-Vorläufers („Transnational“) zurück. Ein Zeitraum, den Ronan Harris als den mit Abstand intensivsten seines Lebens zu bezeichnen pflegt. Dass all seine Erfahrungen, sei es die Einrichtung eines eigenen Studios in Hamburg, die VNV Nation Jubiläums-Tour („Compendium“) oder die Zusammenarbeit mit den Babelsbergern Eingang in die inhaltlichen Dimensionen von „Noire“ genommen haben, sind bei einem hochgradig sensiblen, kommunikativen und ehrlichen Künstler wie Ronan Harris Ehrensache.
Im Interview - von dem wir an dieser Stelle nun erste Auszüge preisgeben - erläutert er zunächst die persönlichen Gründe für die offenkundige Verschiebung des emotionalen Schwerpunkts, der „Noire“ gegenüber seinen Vorgängern auszeichnet. „Viele Dinge haben sich in meinem Leben verändert. In gewisser Weise erwies sich die Veränderung sogar als das wesentliche Element meiner Existenz. Und es ist so unglaublich viel passiert! Doch dieser stetige Wandel hat mich nicht in Chaos gestürzt. Im Gegenteil. Klarheit und Zielstrebigkeit haben Einzug in mein Leben gehalten! Dabei genieße ich zurzeit eine Stressfreiheit, die mich mit einer Energie ausstattet, die es mir wiederum ermöglicht, meine Ideen zu verwirklichen. Besser als je zuvor.“
Doch wie verhält sich diese neu gewonnene Klarheit und energetische Entspannung zum Albumtitel „Noire“ zu der mit ihm zum Ausdruck gebrachten Schwärze? „Die Idee, diesen Begriff zum konzeptionellen Aufhänger eines Albums zu machen, entstand schon vor etlichen Jahren. Doch dieser gedankliche Embryo konnte damals noch nicht reifen. Aber letztes Jahr war es dann soweit. Und er erfuhr einen Wachstumsschub, der letztlich zur Geburt von ‚Noire‘ führte. Sollte ich nun, nach seiner Vollendung, einen Kernbegriff benennen, um den sich auf dem Album alles dreht, würde ich für ‚verführerische Dunkelheit‘ plädieren.“

Die Rezension zum neuen Album könnt Ihr bereits jetzt HIER lesen. VORBESTELLEN könnt Ihr das Album ebenfalls schon jetzt.
Vorab haben VNV Nation zu ihrer Singleauskopplung ein Musikvideo veröffentlicht, das wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Viel Vergnügen:



Titel Prodigy 11 18 01kl
Was es mit dieser verführerischen Dunkelheit auf sich hat, welche neuen Einflüsse Eingang auf „Noire“ gefunden haben, warum es Ronan für einen Videodreh nach Tokio zog - und warum er die Post-Punk-Newcomer Holygram dazu eingeladen hat, ihn auf seiner Tour zu begleiten, könnt Ihr in der kommenden Ausgabe des Sonic Seducer in Erfahrung bringen, die am 26. Oktober erscheint.




www.vnvnation.com

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Tuesday the 16th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©