Drucken
Erstellt am Donnerstag, 13. Juli 2017
quentin tarantino 2017

Gewaltiges Vorhaben: Tarantino verfilmt Morde der "Manson Family"

Inszenierte Gewalt kann keine Kunst sein - oder etwa doch? Quentin Tarantino würde diese Frage vermutlich bejahen, denn mit Filmen wie „Pulp Fiction“, „Inglorious Bastards“ und „The Hateful Eight“ bringt er regelmäßig übertrieben brutal wirkende, extreme Gewaltexzesse mit künstlerischem Anspruch auf die große Leinwand.

Jetzt hat der mehrfache Oscar-Preisträger ein neues Thema gefunden, dem er sich widmen möchte: Die Morde der berüchtigten, sogenannten Manson-Familie, denen 1969 unter anderem die berühmte US-amerikanische Schauspielerin Sharon Tate zum Opfer fiel.

Ersten Berichten zufolge hat Tarantino neben Brad Pitt auch Jennifer Lawrence für die Hauptrollen vorgesehen, auch Samuel L. Jackson soll erneut mit dabei sein. Die Dreharbeiten zu dem Film, dessen Drehbuch Tarantino selbst geschrieben hat, werden voraussichtlich im Sommer 2018 in Angriff genommen; die Suche nach einem Studio, das sich an der Finanzierung des Projekts beteiligt, soll bereits begonnen haben.


facebook.com/QuentinTarantinoDirector/
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Sunday the 24th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©