Drucken
Erstellt am Mittwoch, 16. März 2016
dracula schloss bran castle

Dracula bald heimatlos? Schloss Bran in Rumänien steht zum Verkauf

Freunde der finsteren Unterhaltungsliteratur kennen das Anwesen aus Bram Stokers legendärer „Dracula“-Erzählung: Das Schloss Bran in Transsylvanien gilt als Vorlage der in dem Roman beschriebenen Burg des düsteren Blutsauger-Fürsten. Etwa eine halbe Million Besucher lockt der Touristen-Magnet jährlich an, doch jetzt können Vampir-Fans die historische Stätte nicht mehr nur besichtigen, sondern sogar erwerben – das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Die Chancen stehen aktuell nicht schlecht, meint das Nachrichtenportal n24.de unter Bezugnahme auf die Financial Times, denn kaufkräftige Interessenten wie der russische Oligarch Roman Abramowitsch hätten bisher noch nicht zugegriffen, sodass das Bauwerk statt für 59 Millionen Euro möglicherweise schon für die vergleichsweise geringe Summe von 15 Millionen Euro den Besitzer wechseln könnte.

Schäppchenjäger, die Blut geleckt haben, sollten also zumindest mal einen Blick risikieren, bevor ein anderer ihnen die unheimliche Residenz vor der Nase wegschnappt.


www.bran-castle.com
Credit: yeowatzup / commons.wikimedia.org
Dateiname: Bran Castle, Romania (5681217363).jpg
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Tuesday the 17th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©