Drucken
Erstellt am Donnerstag, 02. April 2015
destin fragile 2015

Destin Fragile: Nebenprojekt von Spetsnaz veröffentlicht Debütalbum "Halfway To Nowhere" / Videoclip

Pontus Stålberg, Frontmann der schwedischen EBM-Formation Spetsnaz, gründete bereits 1993 ein Soloprojekt namens Destin Fragile, mit dem er anschließend verschiedene Sampler-Beiträge realisierte. Mittlerweile komplettieren Stefan Nilsson und Daniel Malmlöf die Besetzung. Genug Zeit, um ein Studioalbum aufzunehmen, fand die Band in all den Jahren nicht, doch mit „Halfway To Nowhere“, erscheint jetzt am 08. Mai 2015 bei Scanner, einem Sublabel von Dark Dimensions, das Debütalbum von Destin Fragile. Zehn Songs werden darauf zu hören sein, zum Opener „Run Away“ gibt es bereits einen Videoclip:



In der Mai-Ausgabe von Sonic Seducer (ab 22.04. im Zeitschriftenhandel und demnächst im Onlineshop) spricht Pontus über den ersten Longplayer seiner Band und verspricht: „Wir wollen unserem Debütalbum nächstes Jahr ein weiteres folgen lassen.“

Tracklist:destin fragile halfway to nowhere cover
01. Run Away
02. In Your Eyes
03. In the Frame
04. Alive (It's up to You)
05. Halfway to Nowhere
06. April Light
07. Change
08. Worlds Apart
09. In Plain Sight
10. Out of the Darkness


facebook.com/destin.fragile.pop

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Saturday the 25th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©